Mittwoch, 3. April 2013

Ein (kreatives) Lebenszeichen....

... gibt es heute von mir. Wie schon berichtet schreibe ich gerade meine Bachelor-Arbeit. Nachdem ich ein anfängliches Motivations-Problem besiegt habe, komme ich endlich voran. Ich wünschte, ich wäre schon weiter.... aber es ist beruhigend, wenn ich sehe, das manche Kommilitonen noch gar nicht begonnen haben...
Allerdings müssen meine Werkeleien zurückstecken.... Ich war jetzt seit gut zwei Monaten nicht mehr an der Nähmaschine (daher geht es gerade auch mit meinem Großprojekt nicht weiter: Das Annähen der Rückseite wird die einzige Naht der Nähmaschine an der Decke sein) und auch sonst passiert nicht sooo viel.
Aber ein Projekt ist jetzt seit kurzem fertig: eine Strickweste.
Hauptsächlich auf den Zugfahrten zwischen dem Ruhrgebiet (Studienort) und dem Rheinland (Heimatort) entstanden.

 
 

Die Entstehung war recht holperig: Meine Mutter fand 200g der Wolle in ihren Vorräten, konnte damit aber nichts anfangen - ich natürlich schon ;)
Beim blättern in verschiedenen Strickheften meiner Mutter habe ich eine Weste gefunden, die mit der Wollmenge zu realisieren wäre. Nach der Musterprobe stellte ich aber fest, dass mir das Muster nicht gefällt. Also hab ich in einem anderen Heft ein Muster ausprobiert - es hat nicht zu der Weste gepasst.
Ein drittes Muster habe ich in einem Heft gefunden, dass ich mal aus dem Müll rettete, als ich noch in einem Altenheim arbeitete - das Muster gefiel mir gut, aber irgendwie hab ich es beim Stricken wieder abgeändert. Also zusammengefasst:
  • Idee aus einer älteren Sabrina-Ausgabe, allerdings keinerlei Ähnlichkeit mehr vorhanden.
  • Muster aus einer Rowan-Ausgabe - aber auch abgeändert.
  • Wolle aus einem Restbestand meiner Mutter - es ist sogar noch ein halbes Knäuel übrig ;)

Jaja, manchmal kommt es anders als man denkt bzw. plant ;)

Tragefotos gibt es ein anderes mal, durch einige tolle MMM-Beiträge in den letzten Monaten habe ich mir in den Kopf gesetzt, dass zu der Weste ein blau-weiß-geringeltes Shirt klasse wäre. Nur habe ich auf dem letzten Stoffmarkt nichts passendes gefunden. Entweder das Blau gefiel mir nicht, oder die Streifenbreite, oder.... ;)

Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Was für ein schönes Westchen! Die Kombi aus Streifen und gelbem Jäckchen finde ich auch einfach klasse. Ein bisschen stricken zur Entspannung neben so viel Kopfarbeit ist genau das Richtige!
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Die Weste gefällt mir ausgesprochen gut! Strickmuster abzuändern ist - genau wie das Abändern von Schnittmustern - eine Disziplin, die mir ziemlich viel Respekt einflößt. Hut ab, was du dir da aus deinen "Ideen-Gebern" gestrickt hast! Ich bin schon sehr gespannt auf die Tragefotos mit dem Ringel-Shirt, was ich mir sehr gut zum Jäckchen vorstellen kann! Und jetzt wünsche ich dir natürlich erstmal noch weiterhin ganz viel Durchhaltevermögen und Glück beim Schreiben deiner Bachelorarbeit!!
    GLG,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Frl. Spatz,
    Ich lese ja schon eine Weile mit & Deine Sachen gefallen mir sehr gut. Ich habe Dich & Deinen Blog für den Best Blog Award nominiert. Informationen findest du auf meinem Blog "Maschenbild".
    LG Ina

    AntwortenLöschen